FAQ - Bioniq® Repair Zahn-Milch

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu unserer Bioniq® Repair Zahn-Milch und die zugehörigen Antworten.

Falls Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie gern unser Kontaktformular

Bioniq Repair Zahn-Milch

Die Bioniq® Repair Zahn-Milch ist weiß, denn sie enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Hydroxylapatit). Dank ihrer leicht gelartigen Konsistenz haftet sie besonders gut am Zahnschmelz und macht die Zähne so glatt, dass Bakterien und Verfärbungen sich nur noch schlecht anlagern können.

Ja. Die Bioniq® Repair Zahn-Milch enthält zwei Substanzen (Lactoferrin und Hyaluron) mit einem antibakteriellen und feuchtigkeitsregulierenden Effekt. Deshalb beugt die Zahn-Milch Zahnfleischentzündungen vor.

Das in der Bioniq® Repair Zahn-Milch enthaltene Lactoferrin ist eine natürliche antimikrobielle Substanz, die aus Kuhmilch gewonnen wird. Somit ist die Mundspülung nicht für Veganer geeignet.

Zur Entwicklung unserer Produkte wurden keine Versuche am Tier durchgeführt. Generell sind Tierversuche für Kosmetika seit Jahren per Gesetz (Kosmetikverordnung und EU-Kosmetikrichtlinie) verboten.

Ja. Die Bioniq® Repair Zahn-Milch enthält keinen Trinkalkohol (Ethanol). Die Spülung kann demnach auch von Personen verwendet werden, die auf alkoholhaltige Produkte verzichten wollen.

Da alle Bioniq® Repair-Produkte dem Prinzip der Biomimetik folgen, verzichten wir grundsätzlich auf Mikro- und Nanoplastik.

Bei der Verwendung der Bioniq® Repair Zahn-Milch kommt es zu keinerlei Verfärbungen. Im Gegenteil führt sie zu einem schonenden Whitening-Effekt. Sie wurde speziell für den täglichen Gebrauch und nicht als „Kuranwendung“ entwickelt. Die Mundspülung sollte nach dem Zähneputzen oder auch zwischendurch, z. B. nach dem Essen, verwendet werden. Am besten etwa 20 Sekunden mit der Mundspülung spülen, dabei nicht verschlucken und nicht mit Wasser nachspülen.

Die Bioniq® Repair Zahn-Milch erhalten Sie in ausgewählten Drogerien und Apotheken.